Steinbrücke in Prizren, Kosovo

Unbekannter Kosovo – Ein Land voller Kulturschätze

Mietwagenrundreise 8 Tage / 7 Nächte, ab/bis Pristina

Kosovo is ready for you! Das ist der Werbeslogan von Kosovo Tourismus. Der Kosovo von heute hat nicht mehr viel mit dem Land von damals zu tun. Eine moderne Hauptstadt Pristina, ein malerisches Prizren, schneebedeckte Berge, Wasserfälle in üppigen Wäldern, 4 UNESCO Weltkulturerbe, eindrückliche Tropfsteinhöhlen und die Geschichte von Mutter Teresa. Ein kleines Land mit äusserst gastfreundlichen Menschen und einer bewegten Geschichte – ein kleines Land, das berührt und entdeckt werden möchte.

 

 

Patriarchenkloster Péc in Peja

Unbekannter Kosovo – ein Land voller Kulturschätze

Mietwagenrundreise 8 Tage / 7 Nächte. Ab CHF 1000.00 pP

  • Basis Doppelzimmer
  • Direktflug in Economy Class, inkl. Taxen und Gepäck
  • Mietwagen VW Polo o.ä. ab/bis Flughafen
  • 2 Übernachtungen in Gracanica (Nähe Pristina)
  • 3 Übernachtungen in Peja
  • 2 Übernachtungen in Prizren
  • Frühstück
  • Ausführliche Reiseunterlagen, Tipps
1

Auf nach Pristina

Flug nach Pristina, Übernahme des Mietwagens und Fahrt nach Pristina. Stadtbesichtigung. Weiter nach Gracanica.
2

Bärenwald - Novo Brdo

Zu Fuss oder mit dem Mountain-Bike zur antiken Stadt Ulpiana. Weiterfahrt zum Bärenwald. Besuch der Ruinen der Festung Novo Brdo.
3

Prekaz - Mitrovica

Heute gehen Sie der Geschichte des Kosovo-Kriges nach. Oder geniessen den Swimmingpool. Oder machen eine Mountain-Bike-Tour. Und besuchen die Brücke der Teilung in Mitrovica, die die albanische von der serbischen Bevölkerung trennt. Ein Zeugnis für den noch immer fragilen Frieden.
4

Radac

Besuchen Sie den Drini Bardhe Wasserfall und die Höhle von Radac.
5

Peja

Besuch des Patriarchats von Peja, dem Kloster aus dem 13. Jhd. Wer Lust auf Outdoor-Aktivities hat, dem empfehlen wir eine Fahrt in die Rugova Schlucht.
6

Decani - Gjakova

In Decan finden sie das serbisch-orthodoxe Kloster Visoki Decani (UNESCO-Weltkulturerbe).  In Gjakova gibt es einen grossen Basar und die Hadum-Aga-Moschee aus dem 16. Jhd. Weiterfahrt nach Prizren. Die zweitgrösste und schönste Stadt des Landes – nahe der Grenze zu Albanien – ist bekannt für ihre Kulturszene und das Kunsthandwerk.
7

Prizren!

Prizren zu Fuss entdecken! Die Stadt mit ihrer typischen osmanischen Architektur bietet grosse religiöse Denkmäler. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Steinbrücke, der Basar, ie 1615 erbaute Sinan-Pascha-Moschee. Abends empfiehlt sich ein Fussmarsch zur Festung Prizren. Geniessen Sie den Sonnenuntergang. Es lohnt sich!
8

Es geht heimwärts

Je nach Abflugszeit haben Sie am Morgen nochmals Zeit für die Altstadt von Prizren.
Nationalbibliothek in Pristina

Pristina

Die Hauptstadt des Kosovo mit rund 200’000 Einwohnern ist zugleich die grösste Stadt und das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Im Stadtzentrum lädt der Boulevard Nene Tereza zum Bummeln ein. Die Fussgängerzone ist der berühmtesten Albanerin, Mutter Teresa, gewidmet und ein Treffpunkt für Jung und Alt. Pristina hat eine angesagte Restaurant- und Bar-Szene und ein ausgeprägtes Nachtleben.

  • Stadtrundgang: ca. 2 h. Besuchen Sie auf dem Rundgang das pulsierende Herz des Landes! Sie besuchen den alten Stadtteil wie auch den neuen Teil der Stadt und besichtigen unter anderem den alten Basar, das Nationalmuseum, das Ethnologische Museum, das Kino Armata, die Kathedrale von Mutter Teresa, den Boulevard und die Nationalbibliothek.
  • Tagesausflug: ca. 6 – 8 h. Rundgang im pulsierenden Herzen des Landes: Pristina. Ausserhalb der Stadt besichtigen Sie die archäologische Stätte Ulpiana, das Kloster Gracanica (UNESCO) und den Bärenwald „Sancturary Pristhina“ mit 20 Bären.
  • Mutter Teresa – Weg des Lichts: ca. 6 – 8 h. Auf den Spuren von Mutter Teresa und ihrer Familie. Sie besuchen das Dorf Letnica. In der kleinen Kirche dieses Dorfes erhielt die junge Agnes Gonxhe Bojaxhiu die Berufung. In Prizren erfahren Sie mehr über das Leben der Familie Bojaxhiu. Die Tour endet in Pristina, wo Sie die neue erbaute, prächtige Mutter-Teresa-Kathedrale besuchen. Ein Vermächtnis, das ihren Beitrag dazu leistet, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen.
  • Auf den Spuren der UNESCO: ca. 6 – 8 h. Wussten Sie, dass es im Kosovo vier UNESCO-geschützte Stätten gibt? Sie fahren zu allen vier UNESCO-Weltkulturerben und besuchen 3 davon. Zusätzlich kommen Sie in den Genuss einer Weindegustation. Auch ab Peja möglich.
  • Top of Kosovo: ca. 6 – 8 h. Gehen Sie mit unserem Wanderführer auf den Gipfel des Kosovo, den 2656 m hohen „Gjeravica“. Wenn es die Wetterbedingungen erlauben, können Sie den grössten Teil des Kosovo und einen Teil Nordalbaniens sehen. Diese Tour beginnt von Ihrem Hotel aus und bringt Sie mit einem Geländewagen nach Gropa e Madhe, wo Sie mit dem Wandern zum Gipfel beginnen. Dieser Weg ist auch Teil der „Via Dinarica“ und „Peaks of the Balkans“. Auch ab Peja möglich.
Biken

Peja

Die Stadt im Westen des Kosovo befindet sich nahe der montenegrinischen und albanischen Grenze und hat eine aussergewöhnliche Geschichte hinter sich. Peja beherbergt mit dem Patriarchenkloster und dem etwas 15 km südlich der Stadt liegenden serbisch-orthodoxen Kloster VIsoki Decani, zwei aussergewöhnliche Kulturdenkmäle. Beide Klöster zählen seit 2004 zum UNESCO Weltkulturerbe. zudem ist Peja der beste Ausgangspunkt, um die natürliche Schönheit des Rugova Tals zu entdecken und für Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten.

  • UNESCO und das Dukagjini-Tal: ca. 6 – 8 h. Diese Reise beginnt im Stadtzentrum von Peja. Für eine Aufwärmrunde durchqueren wir den „Health Trail“, der die Stadt Peja mit dem Rugova Canyon verbindet. Danach ist ein Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Patriarchat Peja ein „Muss“. Die Fahrt geht weiter durch die Dörfer des Dukagjini-Tals. Der nächste Halt ist beim eindrücklichen Kloster Decan (UNESCO), bevor wir nach Drenoc, dem Dorf von Kullas (traditionelle Steinhäuser), zu einem traditionellen Mittagessen aufbrechen. Nach dem Mittagessen geht die Fahrt zurück nach Peja.
  • Downhill im Rugova Tal: ca. 6 – 8 h). Die 40 km lange Downhill-Bike-Tour bietet eine grossartige Gelegenheit, die frische Luft und eine fantastische Landschaft dieser Bergregion zu spüren. Zuerst aber erfahren Sie mehr über das von UNESCO geschützte Patriarchat Peja. Danach geht es weiter mit einem Geländewagen auf den höchsten Gipfel der Berge in der Nähe von Milishevc. Rund 43 km Downhill-Biken ist ein einzigartiges Erlebnis – atemberaubende Landschaft, wunderschöne Natur und Stressabbau. Nach der Abfahrt besuchen Sie ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe, das Kloster Decan. Anschliessend ca. 14 km leichtes Biken zurück nach Peja.
  • Rugova Tal: ca. 6 – 8 h. Diese Wanderung ist auch ein Teil der Tour „Peaks of the Balkans“ und beginnt mit einem Transfer von ihrem Hotel durch den Rugova Canyon ins Rugova Tal. Die Wanderung führt Sie vom Dorf Liqenat, eines der schönsten Dörfer im Rugova-Tal, zum Gletschersee und dem wunderschönen Gletscher beim Gipfel Guri Kuq. Nach dem Aufstieg können Sie sich entspannen und die Natur geniessen. Zurück im Dorf können Sie in einem der Restaurants lokale Gerichte probieren.