WARUM GERADE JETZT NAMIBIA BUCHEN?
Namibia von oben nach unten: Etosha, 22.000 Quadratkilometer, pickepacke voll mit wilden Tieren. Die Kultur der San, nach zigtausend Jahren unverändert. Swakopmund, ein urdeutsches Märchen. Big Daddy im Sossusvlei, jetzt Weltnaturerbe. Der atemberaubende Fish River Canyon und Lodges, die sich nach 7. Himmel anfühlen.
Wundervoll.

WAS GÄSTE AN NAMIBIA HERRLICH PRAKTIKABEL FINDEN.
Keine Pflichtimpfungen
Keine Zeitverschiebung
Verständigung im Land sehr einfach auf Deutsch oder Englisch
Sehr angenehmes Klima und ganzjährig zu bereisen
Zumeist inhabergeführte Lodges und Hotels mit 3 bis 5 Sternen

WIE DIE SEELE NAMIBIAS DIE HERZEN DER GÄSTE BERÜHRT.
Wüstenzauber: Unendliches Sandmeer der Namib, 500 m hohe Dünen, Träumen unter freiem Himmel (z. B. im Dune Star Camp)
Begegnung der Antithesen: Wo der Ozean die Wüste streichelt
Animalische Vielfalt: Wildtiere ohne Ende, z. B. die Big 5 bei der Safari im Etosha-Nationalpark
Höher, weiter, schöner: Fantastische Canyon-Landschaften im Süden (z. B. Fish River)
Ururur: Ursprüngliche Kulturen der San oder Himba in Dörfern erlebbar
Irgendwie vertraut: Von Architektur bis Kulinarik (Swakopmund erinnert an ein deutsches Seebad mit deutschem Bier und Schwarzwälder Kirschtorte)
Deutsch sprechende Lodge-Besitzer, die einiges zu erzählen haben
Gut zu verstehen: namibische Reiseleiter, die Deutsch sprechen

Buchungen und Anfragen:

Reisebüro Flugladen Bülach, Zürichstrasse 1, 8180 Bülach
044 861 11 44

 

Bedingungen

Alle Reisen bis maximal 12 Teilnehmer. Deutsch sprechende, einheimische Reiseleitung. Inklusive Flug, Unterkünfte, Mahlzeiten und Ausflüge gemäss Programm.
Weitere spannende Traumreisen und Detailprogramme auf Anfrage erhältlich.

Reise Etosha
20 Tage ab CHF 4600.00 pP
So schmeckt Afrika: berührendes Opening bei den Frauen von Penduka.
20’000 Jahre San und immer noch mit Pfeil und Bogen
Sonnenlicht, komm tanz mit mir im Sand des Sossusvlei
Am Tor zur Hölle: Der Fish-River-Canyon ist nicht für schwache Nerven
Namibisches Farmer-Feeling auf Omandumba
581 Tierarten und Sie im wilden Reich des Etosha-Nationalparks
Es war einmal: die Reste der Diamanteneuphorie in der Geisterstadt Kolmanskop.
Zum Wohl, auf ein deutsches Bierchen in Swakopmund

Reise Sossusvlei
14 Tage ab CHF 3790.00 pP
Hinter dem Horizont geht’s weiter: Luxuslandschaften von unendlicher Schönheit.
Das Zebra sagt’s dem Löwen, der Marabu dem Spitzmaulnashorn: Wir sind da!
Morgenstund hat Sand im Mund: barfuss zum Gipfel der Gefühle
Die San: eine Zeitreise zur ältesten Volksgruppe Afrikas.
500 Jahre atemlose Stille im Dead Vlei
Der Mond ist aufgegangen, die gold’nen Sterne prangen über Ihrem Bett im Namib Dune Star Camp
Ich heisse Walter: alltägliche farbige Begegnungen in Swakopmund
Etosha-Nationalpark: einmal Schöpfungsgeschichte und zurück
Das Himmelreich Onjala Lodge, verdient ist verdient

Reise Caprivi
15 Tage ab CHF 4830.00 pP
Eine Reise zu den verführerischen Schokoladenseiten Namibias.
Etosha-Nationalpark: pickepackevoll mit wilden Tieren
Am schönsten barfuss: Kletterpartie auf den 350 Meter hohen Sandgipfel des Sossusvlei
Das wird nichts mehr: 500 Jahre Dead Vlei
Rettet die Seelen: das Waisenhaus Ngatuve Vatere und vielleicht auch Ihre Spende
Gemeinsames Abendmahl mit Hippos, Elefanten, Antilopen und Co.
Ein Bett am Fluss: Lodges wie im Traum
Harry, hol schon mal das Boot: Safari zu den Salatbuffets der Flusspferde
Vom Flüsschen zum Donnergott: das spektakuläre Finale des Sambesi in den Victoria Falls

Buchungen und Anfragen:

Reisebüro Flugladen Bülach, Zürichstrasse 1, 8180 Bülach
044 861 11 44
Bedingungen

WIE WUNDERWELTEN-REISEN IN ZEITEN VON CORONA GESTALTET WERDEN.
Vorkehrungen in den Unterkünften: feste Teams, Mundschutz bei Mitarbeitern, regelmäßige Desinfektionen, Service am Platz
größere Busse mit mehr Platz
Desinfektionsmittel und Ersatzmasken in den Bussen
Deutsch sprechende Reiseleiter und Reiseleiterinnen bei konkreten Fragen
sorgfältige Prüfung aller Reiseverläufe
fortlaufende Aktualisierung und Information der Reisebüros und Gäste
kleine Gruppen mit höchstens 12 Teilnehmern
viel in der Natur, kaum Städte oder Innenräume (Museen etc.)
Vermeidung von Menschenansammlungen